Tristan und Isolde

Noch vier Auff├╝hrungen bis Mai in Wuppertal

von Oliver Tettenborn

John Uhlenhoop, Kay Stiefermann - Foto © Michael Hörnschemeyer
„Tristan und Isolde“
 
Die Oper von Richard Wagner „Tristan und Isolde“ unter der musikalischen Leitung von Toshiyuki Kamioka wird nach der begeistert aufgenommenen Premiere noch viermal im Opernhaus Wuppertal zu sehen sein:
(14.3., 13.4., 24.5., 1.6.).
 
Wegen der außergewöhnlichen Länge der Vorstellungen ist der Beginn bereits um 17.00 Uhr. Mit zwei Pausen dauert „Tristan und Isolde“ bis ca. 22.30 Uhr (nur am 24.5.: Beginn 15.00 Uhr, Ende ca. 20.30 Uhr).