Livin in the past

Vor vier Jahren starb der Country-K├Ânig Porter Wagoner in Nashville

von Frank Becker
Satisfied Mind*

Seine einschmeichelnde Stimme, seine Eleganz und seine eingängigen Songs haben in meiner Jugend entscheidend
Einfluß auf mein Musikverständnis genommen: Porter Wagoner, ein Country-Sänger, der Anfang der 1950er Jahre mit Honky Tonk seinen Aufstieg aus ärmlichsten Verhältnissen an die Spitze der Country-Music begonnen hatte, von RCA verpflichtet wurde und schon Ende der 1950er Dekade mit Schmelz, dem unvergleichlichen Sound und seiner Band, den "Wagonmasters" an seiner Seite bereits die eben beginnenden Country-Charts dominierte.
Die erste Country-Platte, die ich 1960 aus den USA von einem bei RCA beschäftigten Freund der Familie bekam (für Deutschland damals eine Sensation und absolute Rarität), war Porter Wagoners 1957er EP "Satisfied Mind" mit den Titeln "I Like Girls", "Living In The Past", "Midnight" und dem Titelsong* (s.o.). Wer kannte damals hierzulande schon Fiddle und Dobro und den sehnsüchtigen, unter die Haut gehenden Klang, in dem noch ein Hauch der Pionierzeit mitschwang und der einen großen Teil des Charakters des Mittelwestens der USA ausmachte.

Aus den "Ozarks" von Missouri stammte der am 12. August 1927 in West Plains geborene Superstar und Pionier der Country-Music, der heute vor vier Jahren, am 28. Oktober 2007 in Nashville/ Tennessee (wo sonst?) gestorben ist. Die Grand Ole Opry, der er seit 1957, also für ganze 50 Jahre angehörte, war seine Heimat geworden, und sein Platz in der Country Hall of Fame war ihm 2002 schon zu Lebzeiten sicher. Seine Songs wurden von vielen anderen gesungen - aber der schlanke große Blonde, den man auch "The Thin Man from West Plains" nannte, war der einzig wahre Interpret seiner Lieder. Als einer der ersten Country-Sänger hatte er ab 1960 eine eigene TV-Show, die von bis zu 100 Sendern in den USA übernommen wurde. Nach langen Jahren mit seiner ersten Partnerin Norma Jean entdeckte er 1967die damals 21-jährige Dolly Parton und tat sich mit ihr zu einem Ideal-Team zusammen, das bis zur Trennung 1975 Awards am laufenden Band einheimste, allein von 1968-1971 in Folge die CMA-Auszeichnung als bestes Gesangsduo des Jahres. Einige ihrer Hits waren "This Time Has Got To Be Our Last", "The Last Thing On My Mind", "Love Is Worth Living", "Laugh The Tesrs Away", "Before I Met You".
Die US-Country-Szene ist reich an außergewöhnlichen Talenten und markanten Stars. Porter Wagoner gehörte zu den Besten.