Eine WundertŁte bunter Country-‹berraschungen

Texas Lightning - "Meanwhile, back at the Ranch"

von Frank Becker

Eine Wundertüte bunter Country-Überraschungen

Country-Music wird hierzulande leider immer noch ein wenig in den Bereich Wildwestclubs und Trucker-Romantik abgeschoben. Nichts gegen diese beiden ehrenwerten Gruppen, doch Country-Music ist  eine ganze Menge mehr - zumal, wenn sie präsentiert wird, wie von der Hamburger Gruppe "Texas Lightning", von der Berufs-Texaner Larry Hagman sagt: "Texas Lightning is the best european texan band in the world!".  Na, wenn das kein Kompliment ist. Und es ist was dran an dieser Einschätzung. Die vier Herren und ihre Frontfrau Jane Comerford präsentieren auf ihrer großartigen Debüt-CD "Meanwhile, back at the Ranch" aber auch ein ganz besonderes Programm, teils Klassiker wie Roy Orbisons "Blue Bayou", "Walking After Midnight", Chuck Berrys "C´est la vie" und "Smoke That Cigarette", mit Titeln von ABBA, Lennon/McCartney, Lou Reed oder Prince aber auch weit ab vom üblichen Country- Repertoire, doch durch und durch 100 % Country "at it´s best".

Es ist ein ausgefallenes Album, eine Wundertüte voller hübscher und unerwarteter Überraschungen und es macht so richtig Spaß. Mit geradzu unverschämter Erotik in der zuckersüßen Stimme verführt Miss Jane Comerford zum "Walking After Midnight", läßt mit ihrer Interpretation von "Like A Virgin" Kollegin Madonna glatt ein wenig blaß aussehen und macht bei Prince´s "Kiss" glaubhaft, daß das eigentlich ein Country-Song ist, wie viele andere auf dieser frechen Scheibe auch. Das gilt für "Norwegian Wood", das 1971 die Spotnicks schon einmal für ein Country-Album ("Something Like Country") ausgesucht hatten, ebenso wie für den Musicbox-Hit "Dancing Queen" und den "Man In The Mirror". Markus Schmidt brilliert Bluegrass-feinfühlig am Five-String-Banjo und an der E-Gitarre, Jon Flemming Olsen an der akustischen Gitarre, während Olli Dittrich am Schlagzeug und Uwe Frenzel am Baß für das rhythmische Rückgrat sorgen.

Ein besonderes Bonbon findet sich auf Position 4 des Albums, wo sich unter dem Titel "Over The Mountains" Reinhard Meys alter Fernweh-Hit "Über den Wolken" mit Hilfe des phantastischen Nils Tuxen an der Pedal Steel als veritable Country-Ballade fröhliche Urständ´ feiert. Tuxen vergoldet übrigens neben anderen auch "Walk On The Wild Side", "Like A Virgin" und "Kiss" mit seinem Sound. Und noch ein paar Extras verstecken sich auf der CD, die man auf dem PC sichtbar machen kann: Informationen über die Band, zwei Video-Live-Konzert-Mitschnitte und ein hochfeiner Single-Video-Clip von "Like A Virgin". "Meanwhile, back at the Ranch" gehört in jede gut sortierte Country-Sammlung - aber auch Pop- und Rockmusik-Freunde könnten ihren Spaß daran haben.   




Texas Lightning
Meanwhile, back at the Ranch

Jane Comerford  -  Vocals, Ukulele
Uwe Frenzel  -  Doublebass, Vocals
Markus Schmidt  -  E-Guitar, Banjo
Jon Flemming Olsen  -  Vocals, Guitar
Olli Dittrich  -  Drums, Vocals
Guest:
Nils Tuxen  -  Pedal Steel, Dobro
Rudy Grosser  -  Ukulele (additional)

Produced by Stephan Gade & Texas Lightning

© + (P)  2005 X-Cell Records - Sony BMG Music Entertainment

Track List:
1. Bad Case Of Loving You   2:54
2. Like A Virgin   3:24
3. Kiss   4:08
4. Over The Mountains   4:30
5. C´est La Vie   2:49
6. Highway To Hell    3:49
7. Dancing Queen    3:30
8. Man In The Mirror    4:10
9. Norwegian Wood   2:16
10. Smoke That Cigarette   3:22
11. Walking After Midnight   2:15
12. Raindrops Keep Falling On My
     Head    2:25
13. Walk On The Wild Side   4:08
14. Blue Bayou   4:18

Total Time: 48:12


Weitere Informationen unter:
www.x-cell.de
www.texaslightning.net