Der Scheinwerfer

von Csar Flaischlen

Auguste Rodin, Der Kuß
Der Scheinwerfer
 
Sei auf der Hut, bei Nacht ... wenn du im Dunkeln
tappst, am Brückensteg, und arglos deinen Arm legst
um die Liebste und sie mit heißem Kusse an dich
ziehst ...
    sei auf der Hut: die dunkeln Nächte am dunkeln
Strandsteg haben tausend Augen und gönnen euer
Glück nicht ihr noch dir!
    Und wähnt ihr noch so sicher euch ... ganz in der
Ferne, draußen auf den Wassern lauert was ... von
Menschen her ... mit kaltem weißem Licht ... taghell
aufleuchtend plötzlich
    und trifft es euch mit seinem jähen Schein, wenn
ihr in kinderseliger Wonne aneinanderhängt,
    dann ists vorbei:
    mit tausend Fingern zeigt es aus dem Dunkel
    und kichert hämisch eure Liebe tot.
 
 
Cäsar Flaischlen