Villon - Das große Testament (19)

Ballade, in der Villon alle Welt um Vergebung bittet

von Ernst Stankovski
François Villon
Das Große Testament

Übertragen von Ernst Stankovski



Ballade
in der Villon alle Welt um Vergebung bittet
 
Ihr Kartäuser, Cölestiner,
die auf Gott im Himmel hoffen ­–
Taschendiebe, Herrschaftsdiener,
Saufbolde, die mit mir soffen - ­
euch allen sag ich es offen:
Demut ist meine Bestrebung.
Alle, die ich mal getroffen,
alle bitt' ich um Vergebung.
 
Brüder in den braunen Kutten,
die das Klosterbier verwalten,
und im Puff die armen Nutten,
die die Schöße offenhalten.
All die jungen und die alten
Fiedler, Gaukler in Bewegung,
Gecken, Vetteln, Spottgestalten -
a­lle bitt' ich um Vergebung.
 
Nur nicht meine Kerkermeister,
die mich quälten in Verliesen,
die mich faulen Roggenkleister
jeden Morgen fressen ließen.
Nicht mal furzen oder pissen
auf sie möcht' ich in Erregung.
Doch ich soll hier christlich büßen ­
auch sie bitt' ich um Vergebung.
 

Envoi
Schlaget ihnen ein die Rippen!
Und zur Geistes-Neubelebung
laßt sie voll in Jauche kippen.
Dann bitt´ ich sie um Vergebung.



Wer den Original-Ton hören möchte, kann das mit der CD zum Programm: www.kip-media.de
Informationen über Werk und Wirken Ernst Stankovskis unter: www.ernst-stankovski.com und www.musenblaetter.de

Lesen Sie am kommenden Mittwoch weiter:
"Das Große Testament" des François Villon.
Redaktion: Frank Becker