Die Seele Brasiliens

Nice Brazil – „Minhas Reizas“

von Sabine Kaufmann

Foto: Dieter Reimprecht
Die Seele Brasiliens
 
10 Heimweh-Songs
 
Die Stimme von Nice Brazil ist Inkarnation des echten Brasil-Sounds, die sorgfältig zusammengestellten zehn Songs dieses Albums, davon vier auch im Text aus ihrer Feder, vermitteln die Seele Brasiliens. Das Titelstück „Minhas Raizes“ (Meine Wurzeln) läßt keine Fragen offen. Mit ihrem neuen Album öffnet die Sängerin, deren Pseudonym für sich spricht, ein Fenster zu ihrer heimwehkranken Seele. Und kaum hat man je ein sehnsuchtsvolleres Bekenntnis gehört als in „Te amei“ („Ich liebte dich“), eine ergreifende Hommage an ihren Vater Geraldo, mit Tony Lakatos als Gast am Saxophon und dem großartigen Joel Locher am Kontrabaß, beide hören wir auch auf Pra lá e pra cá, Samba de Fonte und anderswo.
 
Ansonsten ist der Künstlername Programm: Nice Brazil steht für die bezaubernden Seiten der brasilianischen Musik. Dazu hat sie sich Stücke ihres Gitarristen Joao Luis Nogueira Pinto, von Ivan Lins, Baden Powell, Heitor Villa-Lobos und Dori Caymmi, einer wie der andere Stars der der Música Popular Brasileira, der Samba und des Bossa Nova ausgesucht. Mal melancholisch, mal temperamentvoll und heiter, dann wieder dramatisch wie in Bachianas brasileiras“ bildet „Minhas Reizas“ ihr Heimatland Brasilien ab.
Eine Empfehlung der Musenblätter.
 
Nice Brazil – „Minhas Reizas“
© 2020 GLM Music
Nice Brazil (voc, comp) – Joao Luis Nogueira Pinto (g) – Franco Petrocca (e-b) - Joel Locher (b) – Ricardo Fiuza, Gee Hye Lee (p) – Edmundo Carneiro (perc) – Tony Lakatos (ss, fl) - Valery Brusilovsky (dr) - Matthias Trück (cello)
 
Titel:
1. Deixa - 2. Doce presença - 3. Minhas raízes - 4. Quando te vi - 5. Pra lá e pra cá - 6. U.T.I. - 7. Te amei - 8. Samba de fonte - 9. Bachianas brasileiras [part 5] - 10. O cantador
Gesamtzeit: 49:35
 
Weitere Informationen: www.nice-brazil.com   www.glm.de