Kritikerlob für die Spielzeit 2018/19 der Wuppertaler Oper

Uumfrage der Welt am Sonntag zu den Musiktheatern in NRW nennt die Wuppertaler Bühnen gleich acht Mal.

Red.

Figaro, v.l.: Ralinova, Sojer ,Princeva - Foto © Bettina Stöß

Kritikerlob für die Spielzeit 2018/19 der Wuppertaler Bühnen
 
Die alljährlich erscheinende Kritikerumfrage der Welt am Sonntag zu den Musiktheatern in NRW nennt die Wuppertaler Bühnen gleich acht Mal. Die Oper Wuppertal ist in den Kategorien »Beste Sängerin«, »Bester Sänger« und »Beste(r) Nachwuchssänger(in)« vertreten. Mehrere Kritiker sahen die »Beste Sängerin« der letzten Saison in Wuppertal. Neben Anna Princeva in ›Die Hochzeit des Figaro‹ konnte das Wuppertaler Ensemblemitglied Ralitsa Ralinova in gleich zwei Wuppertaler Produktionen (›Die Hochzeit des Figaro‹ und ›Julietta‹) begeistern, sodass beide Sopranistinnen mit dem Titel »Beste Sängerin« ausgezeichnet wurden. Sangmin Jeon, ebenfalls fest im Ensemble der Oper Wuppertal, wurde sowohl mit seiner Titelpartie in ›Werther‹ als auch mit ›Das Land des Lächelns‹ in der Kategorie »Bester Sänger« genannt. Stefan Schmöe sah ein weiteres Ensemblemitglied, Iris Marie Sojer, als »Beste Nachwuchssängerin« in ›Die Hochzeit des Figaro‹. Dieses außergewöhnliche Ergebnis ist ein besonderer Erfolg für die Oper Wuppertal und ein weiterer Beleg für die hohe gesangliche Qualität des Wuppertaler Opernensembles!
Als beste Dirigentin und bestes Orchester nennt Thomas Molke zudem Generalmusikdirektorin Julia Jones und das Sinfonieorchester Wuppertal.
 
Die Wiederaufnahme von ›Die Hochzeit des Figaro‹ der Oper Wuppertal bietet die einmalige Gelegenheit, neben dem Sinfonieorchester Wuppertal nochmals Ralitsa Ralinova und Iris Marie Sojer in ihren ausgezeichneten Rollen zu erleben.
Termine:
Die Hochzeit des Figaro (WA)
So. 13. Oktober 2019, 18 Uhr, Opernhaus
So. 20. Oktober 2019, 18 Uhr, Opernhaus
So. 1. Dezember 2019, 18 Uhr, Opernhaus
 
Ticket- und Abohotline: 0202 563 7666
KulturKarte, Kirchplatz 1, Wuppertal