Der Witz der Woche

Der Grüne Matthias Berninger ist nun Cheflobbyist von Bayer/Monsanto

von Wolfgang Nitschke

Wolfgang Nitschke - © Manfred Linke / laif
Der Witz der Woche
 
13 Jahre lang bis 2007 saß der grüne Matthias Berninger für die Grünen im Bundestag und u.a. von 2001 bis 2005 als Parlament­arischer Staatssekretär unter Veggie-Ma'am Renate Künast im Ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Seit der Ausscheidung aus der Politik '007 arbeitete er dann aus Erfahrung gut als Lobbyist für den amerikanischen Nah­rungsmittel- & Süßwarenkonzern Mars („Mars bringt verbrauchte Energie sofort zurück!“).

Was ich sagen wollte:
Am 1. Januar 2019 hat der 47-jährige Grüne Matthias Berninger nun 'nen neuen Job angetreten – als Cheflobbyist des deutschen Multis Bayer/Monsanto. Die Presseabteilung von Bayer/Monsanto twitterte vor 3 Wochen:
„Drei Stunden haben wir jetzt gegrübelt, welcher originelle Tweet uns zu dieser Personalie einfällt – und dann doch entschieden: Besser sachlich machen. Deshalb nur: Der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Herzlich willkommen, Matthias Berninger!“
Offiziell gab's vom lieben Matthias zu seiner 'Personalie' keine Er­klärung. In Privat-Mails hat er allerdings – laut 'Welt.de' – der Welt verkün­digt:
„Wie die Welt innerhalb ihrer planetaren Grenzen im Jahre 2050 fast zehn Milliarden Menschen ernähren kann, ist eine Frage, die mir Sorgen bereitet. In meiner neuen Rolle hoffe ich, einen bescheide­nen Beitrag leisten zu können, diese Herausforderung anzugehen.“

So, Herrschaften!
Der war jetzt zugegebenermaßen reichlich länger als beabsichtigt; aber dafür ist er ja auch: „Der Witz der Woche“.