Philipp van Endert Trio - "Khilebor"

Hat Klasse!

von Frank Becker

Ein vornehmes Album mit Klasse

Wir haben hier ein mächtiges Paket vor uns: eine Studio-CD des Philipp van Endert Trios mit dem delikaten Jazz-Album "Khilebor", auf der beigepackten DVD der Live-Mitschnitt eines Konzerts der Formation mit veränderter Besetzung, dazu das komplette Album in der Sound-Version Nr. 1 in Dolby digital, sowie ein unterhaltsames, seitens des Interviewers etwas gequältes Gespräch mit den sehr lockeren Musikern van Endert und Nendza. Wer diese Doppelpackung erwirbt, bekommt viel für sein Geld, muß aber auch fast drei Stunden aufwenden, um Album, Konzert-Mitschnitt, Dolby-Version des Albums und das Interview komplett anzuschauen und anzuhören. Soviel dazu.

Die Musik der vorzüglichen ambivalenten Formation ist vom "Praeludium" mit Adrian Mears an der Posaune bis zum durchgeistigten Abschluß "Walking On The Milky Way" mit  einem hochsensiblen Dialog zwischen Nenzdas Baß und van Enderts Gitarre, die in bester Tradition von Größen wie Kenny Burrell, Joe Pass oder Jim Hall bopt, ein Labsal. Durchgeistigt das Titelstück mit einem überragenden André Nendza am Bass neben dem souveränen Philipp van Endert, wie die überwiegende Zahl der Titel auf der CD von van Endert komponiert. Ein Feuerwerk mit mystischen Digeridoo-Schwingungen ist "So Close" und ein rhythmisches Schmankerl das perkussive "Sub Gourmet". Das Mitwirken der illustren Gäste an Saxophon, Flügelhorn und Posaune macht Appetit auf ein erweitertes Ensemble, denn ganz offensichtlich hat es bei den Aufnahmen zu diesem Album eine Übereinstimmung gegeben, die sehr viel Substanz hat.

Zwei Schlagzeuger wirken  mit und machen sich einer wie der andere unentbehrlich: dynamisch  und sehr einfühlsam Christoph Hillmann auf der Audio-CD, mit jazzigem Fingerspitzengefühl und sensibel Kurt Billker auf der DVD. Hervorragend produziert und brillant aufgenommen ist "Khilebor" eine wirkliche Perle des Jazz, dem Mainstream ebenso verpflichtet wie dem New Bop und der Lounge. Hat Klasse. 
Beispielbild

Philipp van Endert Trio
Khilebor

Philipp van Endert  -  Elektrische & akustische Gitarren  
André Nendza  -  Kontrabaß
Christoph Hillmann  -  Schlagzeug (CD)
Kurt Billker  -  Schlagzeug (Video-DVD)
Gäste:
Rick Margitza  -  Sopran- u. Tenor- Saxophon
Stephan Meinberg  -  Flügelhorn
Adrian Mears  -  Posaune und Digeridoo

Produziert von Andreas Kolinski + Philipp van Endert

© + (P) 2006 JazzSick Records

Titel:
1. Praeluduim (Heilan Coo)   3:44
2. Heilan Coo   6:00
3. A Burning Issue   4:22
4. Kurt´s Song   7:24
5. Khilebor   7:58
6. So Close   7:37
7. Sub Gourmet   3:30
8. All The Things You Are   5:58
9. Sweat & Sour   6:29
10. Intro (Walking...)   2:00
11. Walking On The Milky Way  9:13

Gesamtzeit:  64:25

+ DVD
1. Live-Konzert-Video   59:13
2. Khilebor vollständiges Album in
    Dolby Digital   1:04:25
3. Exklusiv-Interview   42:33

Gesamtzeit:   2:46:11

Weitere Informationen unter:
www.www.jazzsick.com
www.pve.de