Aus den fr├╝hen Jahren der Film- und Fernseh-Werbung

"Werbefilm-Klassiker" - Eine 5-DVD-Box von Tacker Film

von Frank Becker

© Tacker Film


Des Ronda-Mieders schöner Schwung...

Es ist einfach faszinierend, mit Hilfe der köstlichen Themen-Zusammenstellungen aus dem Hause Tacker Film den Kalender für ein paar Stunden zurückzublättern und über ihre zeittypische Werbung in eine Welt einzutauchen, die es so nur noch in konservierten Dokumenten gibt. Ein Pionier dieser Art der Zeitreise ist Wolfgang Dresler. Wir hatten schon einige Male die Möglichkeit, zeitgeschichtliche Filme aus seiner Produktion Tacker Film hier vorzustellen. Wer vielleicht die eine oder andere DVD gesehen, andere aber verpaßt hat, hat jetzt die Gelegenheit gleich fünf auf einen Streich zu erwerben - und das auch noch zu einem besonders günstigen Preis. Wolfgang Dresler hat nämlich die schon einzeln sehenswerten DVDs "Mahlzeit!", "Blitzblank & sauber!", "Hauptrolle Hausfrau!" mit zwei neuen Produkten: "Spieglein, Spieglein..." (Schönheitsideale in Werbefilm und Wochenschau) und "Taler, Taler..." (Das liebe Geld im Werbefilm) in einer attraktiven, dem Siemens FS 205 Fernsehgerät "Sonderklasse" aus den späten 50er Jahren nachgestalteten stabilen Box zur Edition "Werbefilm-Klassiker" zusammengestellt.

Wochenschau-Ausschnitte der 1950er Jahre und teils aufwendig gedrehte Werbefilme schon aus den 1930er Jahren zeigen in "Spieglein, Spieglein...", welch hohe Bedeutung die Werbe-Wirtschaft schon früh der Reklame für Schönheitsprodukte zugemessen hat. Trick- und Realfilme führen teils in heute gar nicht mehr zu bezahlender Ausführlichkeit einzelne Produkte für Haar- oder Hautpflege vor, präsentieren Parfums, Deodorants, elegante Strümpfe - und geradezu gruselige Mieder, heute allenfalls für die Rocky Horror-Show oder als Folterinstrumente zu gebrauchen. Aus der heutigen Sicht wirkt diese Werbung unfreiwillig komisch, besonders bei den schrillen Ronda-Miedern: "Des Ronda-Mieders schönen Schwung bewirkt besondre Federung!". Oder wie wäre es mit dem: "Ja, jeder siehts mit einem Blick: nur Ronda-Mieder sind der Frauen Glück!"

Wir erfahren, daß die Werbung schon 1930 deftig übertrieben, ja schamlos gelogen hat, wenn ein Zeichentrickfilm vollmundig verspricht, daß Trilysin nicht nur Schuppen entfernt und Haarausfall stoppt, sondern auf eine Glatze sogar wieder üppiges Haupthaar sprießen läßt. Da ist die Werbung aus den 50ern und 60ern für Creme, die man sich in die Haare schmieren sollte, um bewundert zu werden, elegant und chic zu sein, geradezu ehrlich. Wer erinnert sich nicht an Brylcreme, Brisk und Brisa, Poly-Lock, Wellaform und Taft.  Sagen Ihnen ODO-RO-NO, 8 x 4 und Patra noch etwas? Nein? Dann müssen Sie sich diese DVD unbedingt ansehen, denn Sie werden eine schöne, ferne Welt kennenlernen. Wer genau hinschaut, entdeckt danach im Brisk-Filmchen etliche bekannte Gesichter, darunter Uschi Siebert, die von allen deutschen Männern angeschwärmte spätere Assistentin von Hans-Joachim Kulenkampff in dessen Fernseh-Quiz-Sendungen. Aber auch andere Prominente treten auf oder sind als Stimme zu hören: Hubert von Meyerinck und Wilhelm Bendow ulken über den Schönheitswahn, Peter René Körner singt für die Deodorant-Werbung: "Ach verzeihn Sie, meine Dame, Bac-Stift ist mein Name und Sie brauchen mich" und Bruno Fritz leiht einem sehr interessanten NS-Propaganda-Film gegen die Schönheits- und Kosmetikindustrie seine Stimme. Kay Sabban ist in einem Neckermann-Spot zu sehen, die Kessler-Zwillinge tanzen und steppen für die Strumpfmarke "nur die" und der junge Dieter Hildebrandt kommentiert das "Fräulein-Wunder".
Einige Extras, mit Kurzfilmen und einem 17-minütigen Querschnitt durch andere Tacker-Produkte, hat Wolfgang Dresler noch draufgepackt. Es lohnt.

Was haben wohl Ludwig Schmitz und Bruno Fritz (s.o.), Karl Valentin und Liesl Karlstadt, Jo Herbst
und Wolfgang Gruner, Ursula Reit und Hubert von Meyerinck (s.o.), Der Karikaturist Paul Simmel und der Trickfilmer Hans Fischerkoesen gemeinsam? Richtig: alle haben neben vielen Anderen Werbung für Sparkonten gemacht. Denn in den für "Taler, Taler..." zusammengestellten Filmen und Filmchen begegnet uns ebenfalls wieder eine große Zahl prominenter deutscher Schauspieler und Sprecher. Apropos Sprecher: das ist wie bei vielen Tacker-Produktionen bewährt auch hier Phillip Schepmann - und bei etlichen Fischerkoesen-Streifen ist die markante Stimme Peter René Körners (s.o.) tragende Kraft.
Ein umfangreiches Kapitel mit Extras zeigt weitere Werbefilme für Sparbücher und sehenswerte Features über kuriose und historische Spardosen.

"Werbefilm-Klassiker" - Fünf DVDs in einer "Fernsehbox" - 350 Minuten nostalgischer Werbespaß
59,50 € (Sie sparen gegenüber dem Einzelkauf 40,- €)
Für alle, die schon DVDs der Tacker-Editionen besitzen gibt es die Box auch einzeln für 9,95 €

Weitere Informationen unter:
www.tackerfilm.de