Realitšt und Phantasie

"Kleine Engel" - morgen Premiere im WTT

von Martin Hagemeyer
Phantasie


„Kleine Engel“
heißt das neue Familienstück, das morgen, 22. Mai um 16.00 Uhr beim Westdeutschen Tourneetheater in Remscheid Premiere hat. Intendantin Claudia Sowa inszeniert, und sie verrät schon: Großes Thema ist die Phantasie. Das erinnert an das sehenswerte, aber leider zu schlecht besuchte Vorgängerstück „Märchenherz“, noch wenige Male im Juni zu sehen. Anders als dort ist die Lage der Figuren in „Kleine Engel“, einem Werk von Marco Baliani, aber geradezu existentiell: Assunta und Rocco sind zwei  bettelarme Arbeitslose, die „an der letzten Straßenlaterne“ aufeinandertreffen – denn dort, das hat ein geheimnisvoller Unbekannter jedem von ihnen einzeln versprochen, sollen sie Arbeit finden.
Das Stück zeigt auf witzige Weise zwei Typen, die mit der Situation ganz unterschiedlich umgehen: Arbeiter Rocco (gespielt von Björn Lenz) ist ein Realist, der konkrete Beschäftigungsaussichten im Kopf hat; Assunta (Kristina Otten) hingegen glaubt an Engel – genauer: daran, daß Engel sie an eben dieser Laterne abholen werden: Ihr verdankt die Aufführung den Titel. Doch als sie dort den fremden Rocco trifft, vermißt sie bei ihm die Flügel…
 
Regisseurin Sowa gibt lachend „Entwarnung“: An der Bismarckstraße wird es am Sonntag keine Begegnung mit übernatürlichen Wesen geben. Vielmehr lernen beide Protagonisten voneinander: Rocco läßt sich ein Stück weit auf Assuntas Gedankenwelt ein, doch am Ende ist man sich einig – Engel gibt es vielleicht gar nicht, aber einander ein Engel sein… das kann schon einmal gelingen. – Vor Jahren hat Claudia Sowa die Assunta selbst gespielt, und die Erinnerung daran hat sie seitdem begleitet. Bei der Probenarbeit, sagt die junge Theaterleiterin, ist sie aber immer offen für Spiel-Angebote der Schauspieler, und so ist es natürlich doch eine ganz eigene Neuinszenierung geworden.     
Erste vorab gezeigte Szenen lassen keinen Zweifel: Jung und Alt dürfen sich mit „Kleine Engel“ freuen auf große Lebensfragen, aber ganz leicht verpackt in spaßigen, kindgerechten Humor. Dazu gehört auch die Überraschungs-Aktion zum Stück: Kinder haben im Vorfeld „kleine Engel“ so gemalt oder gebastelt, wie sie sich diese vorstellen; und die fünf schönsten Schöpfungen werden mit je zwei Freikarten belohnt. Auf der Bühne werden die Zuschauer also zwar keine Flügel-Gestalten zu sehen bekommen… vielleicht aber an den Wänden im Foyer.

Westdeutsches Tourneetheater Remscheid GmbH
Bismarckstr. 138  -  42859 Remscheid  - 
Telefon: 02191/32285  -  Fax: 02191/34 37 98
per E-Mail: wtt-remscheid@t-online.de


Weitere Informationen unter: www.wtt-remscheid.de