Sommerjazz GŁteklasse A

Hans Ulrik - "Blue & Purple"

von Frank Becker
Sommerjazz Güteklasse A
 
Der Tenorsaxophonist Hans Ulrik gehört zum Inner Circle des dänischen Jazz.  Seiner beachtlichen Diskographie fügte er vor einiger Zeit ein Album hinzu, das ein echtes Sahneschnittchen ist und deshalb eine besondere Erwähnung verdient. Elf Titel aus einer intensiven halbjährigen Session, von ihm selbst geschrieben und meisterlich arrangiert, hat er für "Blue & Purple" ausgesucht und am 1. und 2. Juni 2004 im Mox Studio Studio von Jesper Bo mit einem ganz feinen Sextett eingespielt.
 
Herausgekommen ist eine CD mit einer hinreißenden Mischung aus Soft-Funk mit einem Hauch von West Coast, Rhythm mit genau dem richtigen Blues, leicht unterkühltem Swing und einer kleinen Melancholie, die unter die Haut geht. Die ersten beiden Stücke featuren  den großartigen Posaunisten Peter Dahlgren, der in "poor boy" mit Jacob Christoffersens Wurlitzer - ein aus den 70ern herüber geretteter Sound mit dem Touch des Besonderen - harmoniert, wie später auch in "pow-wow" und der in "water for oxen" mit Ulriks Tenorsaxophon in Dialog tritt. Der Titelsong "blue & purple" gleich danach hat das  Zeug zum Standard. Ulrik hat sich und seinen Hörern hier ein Stück zum Geschenk gemacht, das Jazzer zum Covern geradezu auffordert. Vor dem dezenten Hintergrund von Wurlitzer und Schlagzeug träumt er sich in ein zärtliches Wunderland - Genuss ohne Wenn und Aber.
 
Das gilt auch für "last dance", ein Duo für Ulriks Tenor und den in bester skandinavischer Jazz-Tradition delikat behandelten Bass von Jonas Westergaard sowie für das inspirierte Trio Westergaard, Ulrik und Dahlgren in "buoyancy". In "little wonders" überbieten sich Ulrik und Fredrik Lundin (Bassflöte) in Sanftheit und Sensibilität, während sie es im Schlusstitel "elixir" noch einmal furios angehen. Jeder der sechs Mitwirkenden, wird dieses Album als erstklassige Reverenz vor sich her tragen können. Perfekter Sommerjazz, der auch als Heilmittel gegen schlechte Laune taugt.
Beispielbild


Hans Ulrik
Blue & Purple
 
Hans Ulrik   Tenorsaxophon
Peter Dahlgren   Posaune
Fredrik Lundin   Baßflöte, Tenorsaxophon
Jacob Christoffersen   Wurlitzer
Jonas Westergaard   Bass
Mikkel Hess   Schlagzeug
 
Produziert von Hans Ulrik
 
© + (P) 2005 Stunt/Sundance Records
 
Titel:
1. poor boy   5:43
2. water for oxen   4:28
3. blue & purple   3:25
4. red cap   4:16
5. turbulence   4:32
6. last dance   4:38
7. pow-wow   4:52
8. buoyancy   6:37
9. matchbox   4:28
10. little wonders   5:44
11. elixir   4:51
 
Gesamtzeit:  53:34

Weitere Informationen unter:
www.sundance.dk
www.hansulrik.dk