Profunde Kritik

von Karl Otto Mühl

Foto © Frank Becker
Dieses Buch besticht einfach durch seine Kürze. Man braucht es fast gar nicht zu lesen.

 


Karl Otto Mühl