Konstantin Wecker mit neuer Band und bekannten Liedern in der Philharmonie Essen

"Was keiner wagt!" - Das Programm seiner gro├čen Erfolge

von Andreas Rehnolt


Konstantin Wecker bringt "Was keiner wagt!"


Liedermacher tritt am 1. November mit seiner Band
in der Philharmonie Essen auf


Essen - Auf seiner Herbsttour "Was keiner wagt!" kommt der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker am 1. November in die Philharmonie Essen. Im Alfried Krupp Saal spannt Wecker dann gemeinsam mit seiner neuen Band einen musikalischen Liederbogen durch vier Jahrzehnte seines Schaffens. Der Satz "Was keiner wagt, das sollt ihr wagen" sei für den bayerischen Liedermacher "Innenschau und Aufforderung zugleich", heißt es in der Programmankündigung. Das Gedicht von Lothar Zenetti habe sehr viel mit ihm und seinem Leben zu tun, erklärte Wecker zum Tournee-Motto.

Das neue Programm sei vielleicht das persönlichste von Wecker, hieß es weiter. Obwohl er sich nie in die Zwänge einer politischen Richtung drängen ließ, bieten seine Lieder seit Jahrzehnten all denen Halt und Wärme, "denen es in Deutschland schon immer sozial zu kalt war", so die Veranstalter. Wecker wird in Essen auch die Songs seiner kommenden CD "Gut'n Morgen, Herr Fischer - Eine bairische Anmutung" auspacken. Neben heimatlichem Volksliedergut werden aber auch zahlreiche Klassiker zu hören sein. Die allerdings gibt es neu aufgelegt "in einem erdig-rockigen Bandsound".

Die Karten kosten zwischen 21,70 und 48,80 Euro.
Im Internet: www.philharmonie-essen.de