Unterst├╝tzen Sie den lokalen Buchhandel!

Ein offener Brief von Michael Kozinowski

Red.

Liebe Musenblätter-Leserinnen, liebe Musenblätter-Leser,

in der vergangenen Woche haben wir Ihnen spontan am Beispiel der Glücksbuchhandlung in Wuppertal-Elberfeld das Lieferangebot in Corona-Zeiten vorgestellt. Selbstverständlich gibt es im ganzen Land viele andere inhabergeführte Buchläden, deren Existenz jetzt gefährdet ist und die auf diese Art weiterhin ihre Kunden mit Literatur versorgen wollen und können.
Schauen Sie - wo immer Sie leben - in die Gelben Seiten Ihres Telefonbuchs oder ins Internet, um Ihre Handelspartner zu finden.

Einen weiteren alteingesessenen Buchhändler mit Lokalbezug lassen wir hier zum Thema gerne noch einmal zu Wort kommen, es ist Michael Kozinowski, der die vielfach ausgezeichnete Buchhandlung Klaus v. Mackensen führt. Lesen Sie hier seinen offenen Brief an seine Kundinnen und Kunden.


Liebe Leserin, lieber Leser,
sehr geehrte Damen und Herren,
 
seit dem 18. März 2020 hat sich der Tagesablauf in unserer Buchhandlung vollständig geändert: unsere Ladentüre ist verschlossen, wir kommunizieren mit Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden, ausschließlich über Telefon, mail oder WhatsApp.
Wir sind angenehm überrascht und sehr erfreut über die vielen Mitteilungen, freundlichen Grüße und vielen Bestellungen, die uns über unseren Shop erreichen.
 
Der Versand von Büchern ist für uns eigentlich nichts Neues, jeden Tag versenden wir unzählige Büchersendungen mit Fachbüchern und Ergänzungslieferungen. Jetzt aber muß jedes (!) Buch, welches Sie bei uns bestellen, durch Boten oder die DHL verschickt werden. Den Botendienst haben wir allerdings etwas einschränken müssen. Zwei Mitarbeiterinnen sind zur Zeit zuhause, da sie durch Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören.
 
Und wir merken, dass die DHL zur Zeit durch die plötzlichen Mengen an Sendungen an ihre Grenzen kommt. Im Gegensatz zum Weihnachtsgeschäft war dieser Anstieg ja für niemanden planbar. Für dringende Bestellungen haben wir aber im Viertel eine Abholstelle einrichten können; fragen Sie uns bitte danach.
Auch jetzt stehen bei uns der Buchhandlung viele neue Bücher, die darauf warten, entdeckt zu werden. Dies ist auch online möglich! Bleiben Sie neugierig, blättern Sie online in KUDU oder Kilifü und lassen Sie sich begeistern.
Unsere Regale sind allerdings nicht mehr so voll wie üblich, denn jedes Buch, was bei uns im Regal steht, muß bezahlt werden.
Auch für viele Verlage wird dieses Frühjahr finanziell schwierig. Das gleiche gilt für Verlagsauslieferungen, Großhändler und den Bücherwagendienst.
 
Wir vermissen jetzt schon das Gespräch, den persönlichen Kontakt mit Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden. Deshalb suchen Sie bitte den Kontakt mit uns und bestellen Sie weiterhin viele Bücher. Denn schon Lessing wusste: „Was machete ich mit dem Gelde, wenn ich nicht Bücher kaufte.“
Und wir freuen uns auf den Tag, an dem wir wieder unsere Ladentüre öffnen dürfen.
 
Michael Kozinowski und Team
Buchhandlung Klaus v. Mackensen, Inh. Michael Kozinowski
Friedrich-Ebert-Straße / Ecke Laurentiusstraße 12
42103 Wuppertal-Elberfeld - Telefon: 0202 / 30 40 01 - Telefax: 0202 / 30 59 11 - post@mackensen.de
Amtsgericht Wuppertal HRA 13457 - USt.-IdNr. DE 12 1146898